Logo


Banner
Mit freundlicher Unterstützung von
Fuerth
Sparkasse
Infra Fürth
Höffner
iba ag
Tucher
B & W
Selgros
Simon
AFI
Coca Cola
Barmer GEK
Vision
Nova Druck
Dr. Soldan
Charivari
clever fit
Fürthlauf 2017

So war's 2012

Unser 10. Jubiläum ging mit einem Teilnehmerrekord an den Start! Die Fürther Nachrichten schrieben dazu am 23.4.2012:

Fürthlauf mit neuem Teilnehmerrekord

Veranstaltung verzeichnet bei ihrer zehnten Auflage mehr Resonanz denn je

Passend zum zehnjährigen Jubiläum vermeldete der Organisator des Fürthlaufs einen neuen Teilnehmerrekord: 1400 Hobbysportler drehten am Sonntag in der Innenstadt jeweils zwei Runden à fünf Kilometer.

Die moderate Steigerung gegenüber der bisherigen Bestmarke (1350) machte Roland Kastner, der auch diesmal für die Planung verantwortlich war, vor allem am etwas stärkeren Zulauf bei den Erwachsenen fest. In den Vorjahren waren eher bei den Kindern Zuwächse zu verzeichnen gewesen. Unterm Strich, so Kastner, stehe, dass sich der Fürthlauf im ersten Jahrzehnt seines Bestehens zum festen Bestandteil des städtischen Veranstaltungskalenders entwickelt habe.

Ganzkörperkondome und Kleeblatt-Schal

Der besondere Charakter des Fürthlaufs war auch diesmal augenfällig. Die meisten Läufer trabten mit entspannten Mienen, etliche hatten sich auch noch kostümiert, um auszudrücken, dass hier nicht der Teilnehmer mit den schnellsten Beinen, sondern bestenfalls der mit dem meisten Spaß gesucht wurde.

Beispielsweise legte ein junger Mann die zehn Kilometer in einer Trachtenlederhose zurück, drei andere Läufer hatten sich in verschieden farbige Ganzkörperkondome gezwängt, die sogar ihre Köpfe mit einschlossen. Allgegenwärtig waren erwartungsgemäß auch die Fan-Artikel der SpVgg. Moderator Geraldino hatte sich einen Kleeblatt-Schal umgehängt, Komödiant Georg Schweitzer erschien sogar komplett in Weiß-Grün.

Jahreskarte für die Bundesliga

Wie immer wurden die vielen Sachpreise nicht nach der Rangfolge des Zieleinlaufs vergeben, sondern verlost. Einer der Hauptpreise bei Erwachsenen und Kindern: eine Jahreskarte für die erste Erstliga-Saison im Ronhof.

Nebenbei lieferte der Fürthlauf einen interessanten Kontrast zu „Lesen!“. Während man sich auf der Freiheit körperlich ertüchtigte, lagen nebenan im Stadtgarten Männer, Frauen und Kinder in Hängematten oder auf riesigen Kissen und schmökerten behaglich in Büchern. So unterschiedlich kann das Freizeitverhalten der Fürther sein.

Kurt Heidingsfelder/Fürther Nachrichten

Hier gibt's Bilder vom Fürthlauf 2012

Möchten Sie ein Bild in Originalgröße haben, um einen Abzug davon erstellen zu können? Wenden Sie sich bitte unter Angabe des/der Bildes/Bilder - Namen an webmaster@fuerthlauf.de



  www.fuerthlauf.de