Logo


Banner
Mit freundlicher Unterstützung von
Fuerth
Sparkasse
Infra Fürth
Höffner
iba ag
Tucher
B & W
Selgros
Simon
AFI
Coca Cola
Barmer GEK
Vision
Nova Druck
Dr. Soldan
Charivari
clever fit
Fürthlauf 2017

So wars 2014

Unser 12. war trotz der kurzfristigen Verlegung ein voller Erfolg! Die Fürther Nachrichten schrieben dazu am 26.5.2014:

1300 Teilnehmer und viel Sonne beim Fürthlauf

Zwei Runden quer durch die Stadt: Bilanz der zwölften Auflage fällt positiv aus

Bei strahlendem Sonnenschein ist am Sonntag der zwölfte Fürthlauf über die Bühne gegangen. Organisator Roland Kastner zeigte sich trotz der kurzfristigen Verlegung wegen des Relegationßpiels der Spielvereinigung mit der Teilnehmerzahl von etwa 1300 Menschen und dem Ablauf des Tages sehr zufrieden.

Auch wenn die Laufrunde für Sabine Markert nach nur fünf Kilometern zu Ende war, steht sie dennoch im Zielbereich und dehnt die angestrengten Muskeln. "Ich bin heute nur eine Runde gelaufen, weil ich noch etwas krank war", sagt die 45-Jährige. Wenig später ist Markert aber noch einmal gefordert, Bald-Ehemann Günter Klose ist auf der Zielgeraden und wird frenetisch angefeuert.

Klose, der in seiner Freizeit leidenschaftlich gerne joggt, gefällt vor allem das Flair des Fürthlaufs. "Überall Musik, eine Laufstrecke mitten durch die Stadt, das hat schon was", stellt der 49-Jährige fest. Lediglich das Kopfsteinpflaster der Gustavstraße störe, sagt er, während ihm ein gut eingeschenktes Weizen in der Hand hilft, den Mineralstoffhaushalt des Körpers wieder aufzupäppeln.

Währenddeßen ist Cornelius Cords als erster aller Starter über die volle Distanz ins Ziel gekommen. Dem ehemaligen Hochleistungßportler - dekoriert mit mehreren bayerischen Meistertiteln für den TSV Höchstadt - gefällt vor allem der Charakter der Veranstaltung. Ganz ohne Erfolgsdruck, ganz ohne "Verrücktes zu machen", einfach nur zu laufen, danach dürstete es den 33-Jährigen.

Durst verspürt auch Thomas Bedall, Schulleiter der Hans-Böckler-Schule, nachdem er mit insgesamt 30 seiner Schüler das Ziel erreicht hat. Stolz sei er vor allem angesichts der Laufzeiten seiner Schützlinge, viele seien unter einer Stunde geblieben. Zuletzt trifft auch Udo Schick im modischen Schottenrock und mit einer Fahne der Hilfsorganisation "World Vision" auf den Schultern im Ziel ein. "Der Kilt stammt ursprünglich von einem laufbegeisterten Schotten bei World Vision", sagt er.

Mit einigen Laufkollegen hat Schick die Partnerschaft für vier Kinder in Afrika übernommen und macht bei diversen Sportveranstaltungen Werbung für das evangelische Hilfswerk. Unter dem Motto "Getrennt in den Farben - vereint in der Sache" läuft er gar gemeinsam mit Fans des 1. FC Nürnberg.

Trotz der Verschiebung ist letztlich auch Organisator Roland Kastner glücklich. Zwar habe es nach seinen Worten wegen der Terminänderung aufgrund des Relegationßpiels des Kleeblatts am vergangenen Sonntag einige Absagen gegeben, das prognostizierte gute Wetter habe aber ebenfalls viele Neuanmeldungen gebracht.

Fürther Nachrichten

Hier gibts Bilder vom Fürthlauf 2014

Möchten Sie ein Bild in Originalgröße haben, um einen Abzug davon erstellen zu können? Wenden Sie sich bitte unter Angabe des/der Bildes/Bilder - Namen an webmaster@fuerthlauf.de



  www.fuerthlauf.de